KreativKiste

Mutter, Vater, Kind und ErzieherInnen suchen Ideen? Dann ist dieses Forum genau das richtige. Schaut mal rein.
 
StartseiteKreativKisteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

  *** Kommt der Frühling in das Land, fangen alle Leute mit dem Flohfang an..........***  

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Partner
free forum
www.commvote.de
Offener Bereich für unsere Gäste
Do 7 Jun 2012 - 21:07 von TanteEla

Herzlich Willkommen in der KreativKiste.

Ich hoffe, du hast dich schon etwas umgeschaut und hast für dich interessantes gefunden.

Jeder hat so sein eigenes Interessengebiet und andere Themen die ihn interessieren.
Wir haben daher unterschiedliche Benutzergruppen eingerichtet.
hier nachlesen

Bist du an einem bestimmten Bereich interessiert, melde dich bei mir. Ich werde dich dann der Gruppe hinzufügen.

Damit du aber schauen kannst, was die KreativKiste so zu bieten hat, haben wie hier in dem Willkommensbereich, eine kleine Vorschau von unserem Angebot für dich zusammen gestellt.
Es ist eine kleine vVorschau, auf das was dich als Mitglied in der KreativKiste erwartet.
In der Foren Übersicht kannst du aber auch sehen, dass wir noch viel mehr zu bieten haben.

Neugierig? Dann los, melde dich bei uns!

So nun freue ich mich darauf Dich näher kennen zu lernen. Nur Mut, wir beißen nicht.

Fühlt Euch wohl in der KreativKiste, bei uns gibt es so viel zu entdecken.

Lg das Team der KreativKiste


Praxisideen für Krippe, Kita und Hort

[ Vollständig lesen ]
Kommentare: 0

Austausch | 
 

 Aufbau einer Rhythmikstunde

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
TanteEla
Admin
avatar


BeitragThema: Aufbau einer Rhythmikstunde   So 2 März 2014 - 14:35

Aufbau einer Rhythmik-Stunde im Kindergarten mit Kindern im Alter von 3-6 Jahren.

Zu Beginn ist es wichtig, sich  selbst im klaren zu werden was ich möchte.

Möchte ich eine Musikeinheit gestallten in der wir Instrumente kennen lernen oder möchte ich bestimmte Lieder oder Verse lernen.

Das sind wichtige Vorüberlegungen. In einer Rhythmik-Stunde wird das instrumentenspiel in den Vordergrund gestellt und nicht das Lied oder der Vers. Die Kinder sollen sich ganz mit dem Instrument auseinandersetzen und es mit allen Sinnen erfahren.

In einer solchen Stunde wird den Kindern viel Zeit für freies ausprobieren eingeräumt.

Wichtig ist hier ein "falsch" gibt es nicht. Es gibt unter Umständen nur einen falschen Umgang oder unsachgemäßen Umgang mit den Instrumenten.

Kinder sollten gleich von Beginn den richtigen Umgang mit einem Instrument lernen. Sie müssen gleich lernen was ist erlaubt und was nicht.
Z.B. Darf auf den Handtrommeln nie mit spitzen Gegenständen geschlagen werden. Glöckchenstäbe dürfen nicht als Schlägel benutzt werden. Instrumente werden nie einfach nach Gebrauch auf den Boden geschmissen oder sogar in eine Kiste oder Korb geworfen.
Instrumente sind teuer und müssen sorgsam benutzt werden.

Also heißt es zu Beginn werden die Umgangsregeln besprochen.

Für eine Rhythmik-Stunde plane ich immer ca. 30 - 45 Minuten ein.
Es sollte ein Raum gewählt werden der etwas Platz für einen Sitzkreis bietet. Ich benutze nur sehr selten Stühle, lieber setz ich mich in einen Sitzkreis auf den Boden. Dazu benutze ich für jedes Kind ein Sitzkissen, damit jeder einen eigenen Platz hat und genug Bewegungsfreiheit um sich zu bewegen.
Stühle stellen die Kinder immer gerne zu dicht zusammen, sodass Bewegungsfreiheit nicht mehr da ist.

Anzahl der Kinder wähle ich je nach Alter aus. Bei kleineren Kinder begrenze ich auf 6-8 Kinder bei älteren 8-10 Kinder. Ich achte auch darauf, das ich eine gerade Anzahl an Kindern habe, damit ich Partnerspiele machen kann und selber frei für Hilfestellungen bin.

In die Mitte oder in einem vorbereiteten Korb lege ich für jedes Kind ein Instrument bereit. Zu Beginn sind diese aber verdeckt.
Kennen die Kinder sich noch nicht so mit Instrumenten aus, wähle ich nur ein Instrument pro Stunde. Dieses erweitere ich von Stunde zu Stunde. Dabei achte ich darauf, dass die Kinder ausreichend Zeit hatten ein Instrument kennen zu lernen.

Sind alle Vorbereitungen getroffen beginne ich mit der Rhythmikstunde.

Ablauf einer Rhythmik-Stunde:

Einstieg:

Ankommen im Raum und sich einstellen auf das was nun kommt.

Wir sammeln und betreten gemeinsam den Raum. Jeder sucht sich einen Platz und bekommt etwas Zeit sich noch umzuschauen.

Gemeinsam begrüßen wir uns mit einem Lied oder Vers. Dieses Ritual wird jede Stunde die Stunde eröffnen.

Hauptteil:

Zum Thema der Stunde wird gearbeitet.

Wiederholungen aus der Vorstunde.
Wir beginnen mit etwas bekannten, damit die Kinder locker werden und selbstbewusst mit etwas beginnen was sie schön können.

Nun wird das Instrument der Stunde besprochen und erlebt.
Dazu sage ich nicht was ich mit gebracht habe, sondern spiele das Instrument unter einem Tuch oder hinter dem Rücken an. Ich lasse alle Kinder zu Wort kommen, jeder soll sagen was er vermutet. Hier gebe ich bei den Antworten keine Bestätigung richtig oder falsch. Ich lass das was die Kinder gehört und dann gesagt haben einfach so in den Raum stehen.

Dann zeige ich um was es sich handelt.

Für die verschiedensten Instrumente gibt es kleine Lieder oder Verse. Einfach mal schauen oder selber eins ausdenken.

Dann wird ein Instrument an jedes Kind verteilt. Gemeinsam wird es nun ausprobiert. Hierbei besprechen wir gleich was ist erlaub, was darf man auf keinen Fall machen und warum nicht.

Zur Vertiefung suche ich mir immer ein Bekanntes Lied aus und das begleiten wir dann mit den Instrumenten.

Abschluss:

Aufräumen, Verabschiedung.

Alle Instrumente werden gemeinsam wieder aufgeräumt. Hier achte ich darauf, dass sie die Instrumente nicht werfen oder einfach alles kreuz und quer auf einen Haufen legen.

Genau wie zu Beginn verabschiede ich die Kinder mit einem Lied.

****************************


So nun viel Spaß bei einer Rhythmik- Stunde.
Berichtet mal. Wie war es, was habt ihr gemacht.

Wer noch fragen hat kann sie jederzeit stellen.

_________________
Lg Manuela    ......schön das ich da bin
Nach oben Nach unten
mamamisa




BeitragThema: Re: Aufbau einer Rhythmikstunde   Di 4 März 2014 - 19:53

Servus!

Danke das klingt sehr interessant!
Leider haben wir gar nicht so viele Instrumente - zumindest nicht, dass jedes Kind eines spielen könnte. Gerade mal Rasseln oder KLanghölzer, davon gbt es mehr.
Aber es klingt sehr interessant!
Danke!
LG Sandra
Nach oben Nach unten
TanteEla
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Aufbau einer Rhythmikstunde   Di 4 März 2014 - 20:53

Das ist auch ok. Mach die Gruppen kleiner und dann halt immer zwei Runden. Instrumente sin leicht selber zu bauen. Klar, echte klingen manchmal schöner, aber für einfache Spielbegleitung reichen sie auch.

Ich stell mal Ideen ein dann wirst du sehen das geht echt schnell.

_________________
Lg Manuela    ......schön das ich da bin
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Aufbau einer Rhythmikstunde   

Nach oben Nach unten
 
Aufbau einer Rhythmikstunde
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Aufbau einer Dominion Flotte - welches Schiff doppelt einsetzen?
» Darf ein Prsäident das? Einfach aus einer wichtigen Sitzung davon laufen. Typisch Obama.
» Aufbau (m)einer Xindi Flotte
» Österreichs Krankenkassen schon seit Jahren fast pleite
» Wenn alle nur Asylanten Sprachen verstehen & einer Deutsch spricht - nennt man dies Wiener Unterricht / Integration a la SPÖ

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
KreativKiste :: Musik, Tanz und Rhythmik Bereich :: Pädagogisches und Fragestube rund um den musikalischen Bereich :: Musikpädagogik-
Gehe zu: